Bei der Unterstützungskasse handelt es sich um eine selbstständige Versorgungseinrichtung.
Unterstützungskasse

Bei der Unterstützungskasse handelt es sich um eine selbstständige Versorgungseinrichtung. Das Prinzip: Ihre Firma wird Mitgliedsunternehmen der Unterstützungskasse und vereinbart mit dieser einen eigenen Leistungsplan, in dem Art und Höhe der Altersversorgung Ihres Mitarbeiters - dies kann auch der GmbH-Gesellschafter/Geschäftsführer sein - genau bestimmt ist. Im zweiten Schritt wird in einem Finanzierungskonzept festgelegt, welchen Betrag die Unterstützungskasse jährlich von Ihrer Firma erhalten muss, damit die versprochene Leistung an Ihren Mitarbeiter auch gezahlt werden kann. Die Finanzierung kann auch durch die Umwandlung von Teilen der Bruttobezüge des Arbeitnehmers in die Unterstützungskasse erfolgen (Entgeltumwandlung). Die jährlich gezahlten Zuwendungen werden von der Unterstützungskasse so angelegt, dass die Versorgungszusage der Firma an den begünstigten Mitarbeiter sichergestellt ist.

Der Clou:
Die Beiträge an die Unterstützungskasse sind steuermindernd (betrieblicher Aufwand) und sozialversicherungsfrei.
Im Falle einer Entgeltumwandlung durch den Mitarbeiter ist der Beitrag an die Unterstützungskasse steuer- und bis einschließlich 2008 sozialversicherungsfrei!

Wir beraten Sie gern!



KlimaPlus - Photovoltaik 12.06.2013  Erzeugen Sie Strom mit Photovoltaikzellen? Nutzen Sie Erdwärme zum Heizen? Oder befüllen Sie Ihre Heizungsanlage mit nachwachsenden Rohstoffen? mehr
Pflegezusatzversicherung 01.06.2013  nnovativ und einzigartig: Das SIGNAL IDUNA PflegeSchutz-Programm ohne staatliche Förderung. mehr
Rechtsschutzversicherung 27.05.2013  DILEMMA: „Recht haben“ heißt nicht immer auch „Recht behalten“... mehr